Das neue (alte) iPhone 4S

Nun also doch kein iPhone 5. Millionen Apple-User haben gestern den Livestream bzw. Ticker im Netz verfolgt und sind mit einem ernüchterndem Ergebnis “belohnt” worden. Auf der apple-Webseite, die zeitweise nicht mehr erreichbar war, wird das iPhone 4S zwar als bestes iPhone angepriesen, das es je gab. Aber wäre ja auch schlimm, wenn dem nicht so wäre.

Das die Apple-Fans und Anleger nicht wahnsinnig begeistert von den wenigen Neuerungen im neuen iPhone waren, zeigte auch der Börsenkurs des kalifornischen Weltkonzerns, der während der Keynote zwischenzeitlich um 4% nach unten sackte. Wenn bereits die Entwickler selbst zugeben müssen, dass man mit dem 4S lediglich schafft, mit anderen Smartphones gleichzuziehen, wird man schon stutzig. Und vor allem misstrauisch. Ein Steve Jobs hätte sich diese Blöße sicherlich nicht gegeben.

Aber die gesamte Präsentation an sich, geleitet von Tim Cook, dem neuen CEO bei Apple, hatte nichts mit den ehemals impulsiven und mitreißenden Pressekonferenzen des Apple-Gurus zu tun. Es bleibt also abzuwarten, wie sich das neue iPhone ab dem 14. Oktober in den Läden verkauft. Ab 7. Oktober kann man das generalüberholte Smartphone auf jeden Fall vorbestellen. Die 16 GB-Variante kostet 629,- €. (z.B. bei T-Mobile, Vodafone oder o2)

Die wichtigsten Neuerungen beim iPhone 4S gegenüber seinem Vorgänger sind:

  • Dual-Core A5 Prozessor (ebenfalls im iPad 2 verbaut)
  • 8 Megapixel Kamera (endlich…)
  • Sprachsteuerung Siri – Erfüllt Wünsche wie “Weck mich auf um 6 Uhr.”
  • iOS 5 und iCloud

Design & Interieur:

Wer einen Unterschied zum Vorgänger sucht, sucht vergeblich. Zumindest mit dem Auge. Es wird auch das neue iPhone wie gewohnt in weiß und schwarz zu kaufen geben. Die Versionen reichen von 16 GB über 32 GB bis hin zu 64 GB. Einzig im Innern hat Apple nachgeschraubt und im Edelstahlband, das die Kante des iPhones bildet, zwei Antennen verbaut. Diese sollen automatisch zwischen Empfang und Senden umschalten, so dass eine deutlich bessere Sprachqualität und höhere Datenübertragungsraten beim Surfen möglich sind.

Der Prozessor:

Das Herzstück des neuen iPhone ist nun endlich ein Doppelkern-Prozessor, wie er auch im iPad 2 oder beim größten Konkurrenten, dem Samsung Galaxy S II, zu finden ist. Die Grafikdarstellung soll damit bis zu 7-mal schneller möglich sein. Aber wirklich bahnbrechend ist das lange nicht. Denn die Konkurrenz arbeitet damit schon seit längerem.

Neues Betriebssystem iOS 5:

Was das neue iOS 5 betrifft, wird man die Apple-Geister wieder schwärmen hören. 200 neue Features werden versprochen. Nichts großes, aber viele Kleinigkeiten, die einem den Alltag leichter machen sollen. So z.B. die neue iCloud, mit dem ganz einfach drahtlos sein iPhone aktivieren kann. Ohne PC oder Mac. iCloud speichert außerdem deine Musik, Fotos, Apps, Mails, Kontakte, Kalender, Dokumente und mehr und pusht alles drahtlos an all deine Geräte. Automatisch und jederzeit.

Safari, der Web-Browser filtert nun außerdem Werbung und den vom iPad gewohnten Zeitungskiosk gibts nun auch auf dem iPhone. (Dazu haben wir auch kommende Woche eine nette Aktion zur Buchmesse) Die Kamera erreicht man neuerdings – wie bei einer normalen Digicam – direkt aus dem Stand-By-Modus und Fotos kann man noch auf dem iPhone beschneiden und bearbeiten. Mit iMessage, soll wohl ein Klon von WhatsApp sein, kann man allen iOS 5-Nutzern, egal ob aufs iPad, anderes iPhone oder iPod touch Nachrichten schicken. Auch nicht weltbewegend, aber sehr interessant ist die neue Mitteilungszentrale, in der einem anscheinend auf dem Startbildschirm die neueste Nachrichten, Mails, Erinnerungen, Freundschaftsanfragen und mehr präsentiert werden.

Sprachsteuerung Siri:

Die Neuerung überhaupt! Also sagt man. Aber wer genau hinschaut wird merken “Halt mal! Da steht ja beta.” Nun sind wir auch ein beta-Blog und befinden uns noch in der Testphase, aber ihr bekommt jeden Tag euere Schnäppchen und demnach erstmal, das was ihr wollt. Was bei Apple der Fall ist, weiß man noch nicht so genau. Zumindest soll es Siri, anders als behauptet, auch auf Deutsch geben und bereits funktionsfähig sein. Letztendlich ist dieses Siri nichts anderes als eine Sprachsteuerung, wie man es vom Galaxy S II bereits gewohnt ist. Man spricht mit dem Gerät und das Gerät führt die Aufgaben dann aus. z.B. “Erinnere mich daran, Mama anzurufen, wenn ich zu Hause bin” oder ”Brauche ich einen Schirm?”. Siri erkennt, welche Apps für die richtige Antwort nötig sind. Es telefoniert, sendet Nachrichten, plant Meetings, legt Erinnerungen fest und mehr. Eine wirklich tolle Spielerei :)

Neue 8 Megapixel-Kamera:

Was bereits im iPhone 4 erwartet wurde, gibt es nun endlich im 4S: Die 8 Megapixel-Kamera (vorher gabs 5 MP). HD-Videos können jetzt mit 1080 statt bisher 720 Pixel aufgenommen werden und ein Bildstabilisator soll das Verwackeln verhindern. Ein neuer Sensor macht die Bilder angeblich um 30 % schärfer. Heißt: Angenommen, ihr fotografiert Charlotte Engelhardt, kommt Silvie van der Vaart bei raus. ;)

Unser FAZIT:

Das neue iPhone wird durch seine Neuerungen sicherlich wieder ganz oben mitspielen und dem Samsung Galaxy S II oder HTC Sensation vermutlich zumindest Paroli bieten können. Mehr aber auch nicht. Siri befindet sich noch im beta-Modus, die Kamera erfüllt nun endlich auch beim 4S Smartphone-Standards in dieser Preisklasse und der Prozessor ist keine Weltneuheit. Den großen Wurf – hin zum iPhone 5 – hat man, auch wissentlich, nicht geschafft und so wurde eben ein 4S auf den Markt gebracht. Letztendlich hat man nichts weiter, als das iPhone 4 mit sinnvollen neuen Features versehen und verbessert. Wer Geld übrig hat und Apple liebt, wird sich eins kaufen. Beim Rest haben wir Bedenken. Sind wir gespannt wann das 5er wirklich kommt und was es bringt.

Bereits nächste Woche, am 11. Oktober wird es wieder interessant auf dem Smartphone-Markt. Denn dann präsentieren Google und Samsung gemeinsam die Antwort auf Apples 4S, oder sollte man besser sagen auf deren eigene Smartphones. Nexus Prime heißt die Wunderwaffe. Wir sind gespannt.

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1 Kommentar Kommentar schreiben

1 Trackbacks

Kommentar schreiben