Apple

Mehr als 30% sparen: Die original ALTEC iPod/iPhone Lautsprecher-Docking-Station “Lansing Octiv M650″ für nur 105,90 €

Bei iBood gibt es heute eine Lautsprecher-Docking-Station speziell für iPod und iPhone 30% billiger als der nächstbeste Marktpreis. Das Altec Lansing Octiv M650 kostet im günstigsten Fall normalerweise 149,95 € (bei Apple direkt) und kommt nun heute bei iBood für 99,95 € (+ 5,95 € Versand) daher. Die Ware wie immer original verpackt und mit den üblichen 2 Jahren Garantie.

iPod/iPhone Lautsprecher-Docking-Station für 105,90 € (inkl. Versand)

  • Preisvergleich: ab 149,95 €
  • nur am 16.11.2011
  • Versand innerhalb von 10 Werktagen

Die 2.1 Anlage mit 4 Zoll Subwoofer wird sogar direkt über Apple vertrieben. Dort findet ihr gleichzeitig den nächst günstigeren Preis, was sehr außergewöhnlich ist.  Die ehemalige UVP des Herstellers liegt bei 199 €, was bei dem heutigen iBood-Angebot einen Rabatt von knapp 50% bzw. im Vergleich zum Apple-Angebot immernoch 30% ausmacht. Die aktiven Lautpsrecher mit integriertem Audio Amplifier und der eingebaute Subwoofer erreichen bei Amazon Kundenbewertungen von im Schnitt 4,5 Sternen.

 

       

Neben dem Apple-Docking-Anschluss sind ein Audio Line-In (3,5mm), ein Component Video-Ausgang (RCA Phono x3) sowie ein Composite-Video-Ausgang vorhanden. Das System ist mit folgenden Apple-Produkten kompatibel: iPod nano, iPod mit Video (5G), iPhone 3GS, iPod nano (5G), iPod touch (3G), iPod nano (aluminum) (2G), iPod classic, iPod touch, iPod nano (3G), iPhone 4, iPhone 3GS, iPhone 3G, und iPhone 4S.

0

HINWEIS: Kostenloser Umtausch der Apple iPod nano (1. Gen)

Dieser Artikel betrifft nur Besitzer des Apple iPod nano (1. Generation).

Wer ein solches Gerät besitzt, kann mal checken lassen, ob sein Gerät auch betroffen ist und sich somit ein Neugerät schicken lassen. Grund sind Überhitzungsprobleme einiger Serienmodelle. Frage mich nur, wieso man das knapp 6 Jahre später merkt :-D Aber gut, dennoch eine nette Geste ;)

Betroffene iPod nanos wurden zwischen September 2005 und Dezember 2006 verkauft. Aber genauere Infos holt Ihr Euch einfach direkt bei Apple, die eine eigens dafür angelegte Landingpage geschalten haben.

http://www.apple.com/de/support/ipodnano_replacement/

0

KW46/2011: 20% Rabatt auf alle iTunes-Karten bei real,-

Nächste Woche, sprich vom 14.11. – 19.11., gibt es bei real,- 20% Rabatt auf alle iTunes-Karten.

20% auf alle iTunes-Karten (25,- € oder 50,- € Guthaben)

Die Guthabenkarten gelten sowohl im iTunes-Store als auch für alle iPhone-Besitzer im App-Store und im Mac-Store. Also für jeden Apple-User auf jeden Fall sehr interessant.

0

20% Rabatt auf alle iPhone/iPad/iPod-Taschen, -Cases und -Hüllen bei QUADOCTA.com

Auch wenn einige Kritiker nach Steve Jobs Tod einen Einbruch der Verkaufszahlen von Apple erwartet hatten, geht es bei dem kalifornischen Elektronikhersteller weiter stets bergauf. Zwar gab man im 3. Quartal seine Marktführer-Position im Smartphone-Bereich an Samsung ab, erreichte mit dem iPhone 4S, das von Kritikern sogar als “For Ass” tituliert wurde, aber seit Erscheinungstermin schon wieder so viele Vorbestellungen und positive Verkaufszahlen, dass man eventuell schon im letzten Quartal des Jahres wieder an den Koreanern vorbeiziehen wird.

Eins ist sicher: Apple ist und bleibt bei den meisten unter uns immernoch die Marke schlechthin. Ich selbst bin bekennender Samsung-Fan und will derzeit keineswegs mein S II tauschen. Aber wer weiß was noch kommt?! ;) Die breite Masse steht auf iPhones und das macht den Markt von Anbietern für iPhone-Zubehör natürlich undurchschaubarer denn je. Tausende von Herstellern prügeln sich um Verkaufszahlen was Taschen, Cases, Hüllen und andere Zubehör im Apple-Bereich angeht. Bei Apple direkt spart man sich hingegen diese Energie und hält sich im Zubehör-Bereich vornehm zurück.

Doch was ist jetzt das Beste für mein iPhone, iPad oder iPod?

Eins vorweg: Wir wissen es auch nicht. ;) Der Markt ist dermaßen überfüllt von Angeboten, dass eine absolute Selektion kaum möglich ist. Eins ist aber sicher und unabdingbar: Der richtige Schutz muss her! Jeder der sich ein solch teures Gerät zulegt, sollte auch darauf achten, dass es nicht so schnell verkratzt oder gar kaputt geht.

Wir haben für Euch mal wirklich im Internet recherchiert und Foren, Blogs und youtube-Testberichte durchforstet. Dabei sind wir immer wieder auf die Firma QUADOCTA aus Berlin gestoßen. Also haben wir uns dort vorgestern mal ein Case für das iPhone 4 bestellt und auch bereits heute morgen mit der Post erhalten.

Wir haben uns für uns für das Modell “Simplex Series” für das iPhone 4 entschieden. Was bereits auf den Produktbildern sofort auffällt und auch ausschlaggebend für den Kauf war, ist der Rundum-Schutz, der sonst bei vielen Cases nicht gegeben ist. Meist ist der obere und untere Bereich des Smartphones freigelassen. Das Material aus hochwertigem Polyurethan (TPU) ist, wie auch hier im Test-Video gut zu sehen ist, deshalb so praktisch, da es einerseits flexibel ist, aber nicht so schlabbrig wie manch andre Bumper (so nennt man diese Cases auch) und dennoch nicht aus Hartplastik, wie wiederum andre, besteht. Das Hartplastik hat den entscheidenden Nachteil, dass es sehr schnell brüchig und damit unbrauchbar wird.

Außerdem liegt das Case, wie wir es heute erfahren durften, wirklich super in der Hand und lässt einen das iPhone durch die Aussparungen am Kopfhöreranschluss, Lautstärkeregler und der Kameralinse weiterhin optimal bedienen. Über die Optik kann man natürlich streiten, aber mit anthrazit macht man zum Beispiel nie was falsch und erhält zu einem edlen iPhone auch eine adäquate Schutzmöglichkeit. Die Simplex-Series gibt es in vielen verschiedenen Farben, am besten einfach mal durchschauen…

Wer noch mehr Wert auf Design legt, kann bei QUADOCTA auch noch zwischen vielen anderen Schutzmöglichkeiten von der Holz-Optik bis hin zu Carbon auswählen. Hier ist wirklich für jeden etwas passendes dabei. Auch beim iPad und iPod touch gibt es unzählige Schutzmöglichkeiten. Sogar individuelle Cases mit Gravur sind möglich.

HINWEIS für alle iPhone 4S-Inhaber: Bestellt nur Cases, die für das iPhone 4S entworfen sind. Denn der Lautstärkeregler wurde beim 4S einen Ticken versetzt angebracht. Somit werden Cases vom 4er beim 4S unbrauchbar.

Ein Muss – egal in welchem Case man sein iPhone letztendlich aufbewahrt – sind die Screen-Protectoren, die ihr auch gleich mitbestellen könnt. Die gibt es allerdings vielmals (z.B. hier bei Amazon) billiger und hier kann man nicht so viel falsch machen. Was das Case betrifft, würde ich zu QUADOCTA greifen. Hier erhält man ein wirklich optimalen Schutz bei riesiger Auswahl zu einem fairen Preis. Schnelle Lieferung und ein Mikrofasertuch sind immer dabei.

Facebook-Fans von QUADOCTA erhalten bis Ende November 10% auf alle Bestellungen.

Bei uns erhaltet Ihr ganz ohne “Gefällt mir”-Klicken satte 20% auf all eure Bestellungen und das bis 31.01.2012.

Dazu einfach beim Bestellvorgang den Code “FLQ8WIN” eingeben. Gilt nicht auf SALE-Ware.

20% auf alle Bestellungen bei quadocta.com
(gültig bis 31.01.2012)

0

Original Smart Cover fürs Apple iPad 2 ab 18 €

Das ist kein Witzt! Der Marketplace-Anbieter “Fore Front Cases” verkauft gerade bei amazon ORIGINAL Apple Smart Cover fürs iPad 2 ab 18 €. Auch wenn ich erst misstrauisch war: Laut Kundenrezensionen handelt es sich tatsächlich um original Ware, was das Angebot zum Mega-Schnäppchen macht. Mehr als 50% günstiger als bei Apple direkt. Das günstigste Modell gibt es dort in der Farbe Grün und kostet nur 18,- €. Das sind 21,- € Preisersparnis im Vergleich zum Preis bei Apple. Die Farben Orange und Grau gibt es für 20 €; Blau und Rosa kosten auch nur 22 €. iPad 2-Besitzer kommen bei diesem Angebot wohl nicht um einen Kauf herum.

Original Smart Cover fürs Apple iPad 2 ab 18 €
bei amazon.de

0

A Tribute to Steve Jobs

Ideengeber. Visionär. Einfach Steve.

Einer der wichtigsten Ideengeber der jüngsten Vergangenheit ist gestern im Alter von 56 Jahren gestorben. Der Apple-Gründer und langjährige CEO Steve Jobs ist tot. Er hatte das Unternehmen 1976 in seiner Garage mit Steve Wozniak und Ron Wayne gegründet. 1985 verließ Jobs das Unternehmen aufgrund interner Machtkämpfe und kehrte 12 Jahre später als Mitglied des Vorstands zurück. Unter seiner Führung brachte er innerhalb der letzten Jahre durch innovative Entwicklungen, wie dem iMac, dem iPod, dem iPhone, dem iPad den damals schwer angeschlagenen Konzern wieder auf die rechte Bahn und so wurde Apple vor einigen Wochen zum wertvollsten Unternehmen der Welt gekürt.

Ein Aufstieg, der ohne die Leitung Steve Jobs sicher nicht möglich gewesen wäre. Doch Ende August diesen Jahres ging alles sehr schnell. Nachdem sich der CEO krankheitsbedingt (2004 an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt) bereits zuvor einige Auszeiten genommen hatte, gab er vor knapp einem Monat endgültig seinen Chefposten an  Tim Cook ab. Das Tagesgeschäft wickelte bereits seit Anfang des Jahres sein Nachfolger ab.

“Es gibt wahrscheinlich keine größere Würdigung von Steves Erfolg als die Tatsache, dass die größten Teile der Welt von seinem Tod auf einem Gerät erfahren haben, das er erfand.”
Barack Obama, 05.10.2011

Mit folgendem Nachruf verabschiedet sich Apple von seinem Firmengründer:

Vor einigen Wochen, als Jobs seinen Rücktritt auf einer Pressekonferenz bekannt gab, haben sich ein paar Apple-Liebhaber und Steve-Jobs-Fans zusammengetan und einen Tribute-Song für ihn geschrieben und aufgenommen.

Persönliche Note: Ja, ihr habt Recht. Normalerweise sind wir ein Schnäppchenblog. Und Apple hat selten etwas mit Schnäppchen zu tun. Aber was dieser Mensch entwickelt, auf die Beine gestellt und an Produkten auf den Markt gebracht hat, ist auch uns Schnäppchenjägern nicht entgangen. Die Qualität und Innovation seiner Produkte ist unumstritten. Wir danken Steve Jobs für seine vielen Ideen und Umsetzungen, die die Welt verändert haben! R.I.P

1

Das neue (alte) iPhone 4S

Nun also doch kein iPhone 5. Millionen Apple-User haben gestern den Livestream bzw. Ticker im Netz verfolgt und sind mit einem ernüchterndem Ergebnis “belohnt” worden. Auf der apple-Webseite, die zeitweise nicht mehr erreichbar war, wird das iPhone 4S zwar als bestes iPhone angepriesen, das es je gab. Aber wäre ja auch schlimm, wenn dem nicht so wäre.

Das die Apple-Fans und Anleger nicht wahnsinnig begeistert von den wenigen Neuerungen im neuen iPhone waren, zeigte auch der Börsenkurs des kalifornischen Weltkonzerns, der während der Keynote zwischenzeitlich um 4% nach unten sackte. Wenn bereits die Entwickler selbst zugeben müssen, dass man mit dem 4S lediglich schafft, mit anderen Smartphones gleichzuziehen, wird man schon stutzig. Und vor allem misstrauisch. Ein Steve Jobs hätte sich diese Blöße sicherlich nicht gegeben.

Aber die gesamte Präsentation an sich, geleitet von Tim Cook, dem neuen CEO bei Apple, hatte nichts mit den ehemals impulsiven und mitreißenden Pressekonferenzen des Apple-Gurus zu tun. Es bleibt also abzuwarten, wie sich das neue iPhone ab dem 14. Oktober in den Läden verkauft. Ab 7. Oktober kann man das generalüberholte Smartphone auf jeden Fall vorbestellen. Die 16 GB-Variante kostet 629,- €. (z.B. bei T-Mobile, Vodafone oder o2)

Die wichtigsten Neuerungen beim iPhone 4S gegenüber seinem Vorgänger sind:

  • Dual-Core A5 Prozessor (ebenfalls im iPad 2 verbaut)
  • 8 Megapixel Kamera (endlich…)
  • Sprachsteuerung Siri – Erfüllt Wünsche wie “Weck mich auf um 6 Uhr.”
  • iOS 5 und iCloud

Design & Interieur:

Wer einen Unterschied zum Vorgänger sucht, sucht vergeblich. Zumindest mit dem Auge. Es wird auch das neue iPhone wie gewohnt in weiß und schwarz zu kaufen geben. Die Versionen reichen von 16 GB über 32 GB bis hin zu 64 GB. Einzig im Innern hat Apple nachgeschraubt und im Edelstahlband, das die Kante des iPhones bildet, zwei Antennen verbaut. Diese sollen automatisch zwischen Empfang und Senden umschalten, so dass eine deutlich bessere Sprachqualität und höhere Datenübertragungsraten beim Surfen möglich sind.

Der Prozessor:

Das Herzstück des neuen iPhone ist nun endlich ein Doppelkern-Prozessor, wie er auch im iPad 2 oder beim größten Konkurrenten, dem Samsung Galaxy S II, zu finden ist. Die Grafikdarstellung soll damit bis zu 7-mal schneller möglich sein. Aber wirklich bahnbrechend ist das lange nicht. Denn die Konkurrenz arbeitet damit schon seit längerem.

Neues Betriebssystem iOS 5:

Was das neue iOS 5 betrifft, wird man die Apple-Geister wieder schwärmen hören. 200 neue Features werden versprochen. Nichts großes, aber viele Kleinigkeiten, die einem den Alltag leichter machen sollen. So z.B. die neue iCloud, mit dem ganz einfach drahtlos sein iPhone aktivieren kann. Ohne PC oder Mac. iCloud speichert außerdem deine Musik, Fotos, Apps, Mails, Kontakte, Kalender, Dokumente und mehr und pusht alles drahtlos an all deine Geräte. Automatisch und jederzeit.

Safari, der Web-Browser filtert nun außerdem Werbung und den vom iPad gewohnten Zeitungskiosk gibts nun auch auf dem iPhone. (Dazu haben wir auch kommende Woche eine nette Aktion zur Buchmesse) Die Kamera erreicht man neuerdings – wie bei einer normalen Digicam – direkt aus dem Stand-By-Modus und Fotos kann man noch auf dem iPhone beschneiden und bearbeiten. Mit iMessage, soll wohl ein Klon von WhatsApp sein, kann man allen iOS 5-Nutzern, egal ob aufs iPad, anderes iPhone oder iPod touch Nachrichten schicken. Auch nicht weltbewegend, aber sehr interessant ist die neue Mitteilungszentrale, in der einem anscheinend auf dem Startbildschirm die neueste Nachrichten, Mails, Erinnerungen, Freundschaftsanfragen und mehr präsentiert werden.

Sprachsteuerung Siri:

Die Neuerung überhaupt! Also sagt man. Aber wer genau hinschaut wird merken “Halt mal! Da steht ja beta.” Nun sind wir auch ein beta-Blog und befinden uns noch in der Testphase, aber ihr bekommt jeden Tag euere Schnäppchen und demnach erstmal, das was ihr wollt. Was bei Apple der Fall ist, weiß man noch nicht so genau. Zumindest soll es Siri, anders als behauptet, auch auf Deutsch geben und bereits funktionsfähig sein. Letztendlich ist dieses Siri nichts anderes als eine Sprachsteuerung, wie man es vom Galaxy S II bereits gewohnt ist. Man spricht mit dem Gerät und das Gerät führt die Aufgaben dann aus. z.B. “Erinnere mich daran, Mama anzurufen, wenn ich zu Hause bin” oder ”Brauche ich einen Schirm?”. Siri erkennt, welche Apps für die richtige Antwort nötig sind. Es telefoniert, sendet Nachrichten, plant Meetings, legt Erinnerungen fest und mehr. Eine wirklich tolle Spielerei :)

Neue 8 Megapixel-Kamera:

Was bereits im iPhone 4 erwartet wurde, gibt es nun endlich im 4S: Die 8 Megapixel-Kamera (vorher gabs 5 MP). HD-Videos können jetzt mit 1080 statt bisher 720 Pixel aufgenommen werden und ein Bildstabilisator soll das Verwackeln verhindern. Ein neuer Sensor macht die Bilder angeblich um 30 % schärfer. Heißt: Angenommen, ihr fotografiert Charlotte Engelhardt, kommt Silvie van der Vaart bei raus. ;)

Unser FAZIT:

Das neue iPhone wird durch seine Neuerungen sicherlich wieder ganz oben mitspielen und dem Samsung Galaxy S II oder HTC Sensation vermutlich zumindest Paroli bieten können. Mehr aber auch nicht. Siri befindet sich noch im beta-Modus, die Kamera erfüllt nun endlich auch beim 4S Smartphone-Standards in dieser Preisklasse und der Prozessor ist keine Weltneuheit. Den großen Wurf – hin zum iPhone 5 – hat man, auch wissentlich, nicht geschafft und so wurde eben ein 4S auf den Markt gebracht. Letztendlich hat man nichts weiter, als das iPhone 4 mit sinnvollen neuen Features versehen und verbessert. Wer Geld übrig hat und Apple liebt, wird sich eins kaufen. Beim Rest haben wir Bedenken. Sind wir gespannt wann das 5er wirklich kommt und was es bringt.

Bereits nächste Woche, am 11. Oktober wird es wieder interessant auf dem Smartphone-Markt. Denn dann präsentieren Google und Samsung gemeinsam die Antwort auf Apples 4S, oder sollte man besser sagen auf deren eigene Smartphones. Nexus Prime heißt die Wunderwaffe. Wir sind gespannt.

 

 

1